Sonntag, 19. April 2015

Schon wieder Mordopfer in der Ukraine

Thema: Ukraine

dies RT-Deutsch-Video
Weitere Opfer der ukrainischen Mordserie

Binnen 16 Stunden werden in Kiew zwei Regierungskritiker erschossen. Dem Westen scheint es die Sprache verschlagen zu haben oder warum sonst bleibt der große Aufschrei aus?


Kommentare
Blogschreiber
Wo bleiben die Stimmen derer, die beim Mord an Nemzow in Moskau so laut gejault haben?
Gibt es jetzt eine Anne Will Talkshow mit dem Titel: "Morde an Oleg Kalaschnikow und Oles Busina – Wie gefährlich ist Opposition gegen die Kiewer Marionettenregierung?"
Oder wird so ein Privileg im Deutschen Staats-Fernsehen nur genehmigt, wenn es sich um antirussische Mordopfer handelt?

MrFuerst1
Wo bleibt der Aufschrei in der deutschen Presse über die Ermordung der Oppositionellen in der Ukraine? Ach so, diese ermordeten hatten ja nicht im Interesse des Westens gehandelt.

Anonymus Divarsi
Guter Bericht, der teilweise aufzeigt, wie heuchlerisch und mit welchen doppelten Standards der Westen über solche Themen berichtet. Ist es jemand, der "antirussisch" eingestellt ist wie Nemtsov, wird eine Riesenstory draus gemacht (obwohl seine Ermordung nach false flag stinkt). Werden Pogrome gegen Kritiker der west-orietierten Regierung veranstaltet, kehr man das unter den Teppich und tut das als Kollateralschaden der Wirren in der Ukraine ab...

Die Welt:
Mysteriöse Mordserie versetzt Kiew in Schockzustand
Eine unheimliche Folge von seltsamen Todesfällen: Nachdem mehrere Verbündete des Ex-Präsidenten Janukowitsch unter teils dubiosen Umständen starben, geht die Angst um im Lager der einstigen Elite. lesen Sie hier weiter

N-TV.de
In Kiew werden zwei Oppositionelle tot aufgefunden. Präsident Poroschenko sieht die Schuld beim Feind, russische Medien streuen eine andere Version. Die Ereignisse erinnern an einen anderen prominenten Fall.
[...]Sicher ist jedoch: Die Ereignisse bringen die ukrainische Regierung in schwere Erklärungsnot.
und wie es sich für eine Nato-Pressestelle gehört fährt der Autor fort:
n-tv-Reporter Dirk Emmerich sagt: "Auch wenn belastbare Beweise fehlen, ist nicht auszuschließen, dass Russland dahintersteckt, um die Lage in der Ukraine auch jenseits des Donbass weiter zu destabilisieren. Genauso wenig wie die Variante, dass hier ukrainische ultra-nationalistische Kräfte am Werk sind. Poroschenko muss alles tun, um diese Morde schnellstmöglich aufzuklären." lesen Sie den ganzen Beitrag hier

Spiegel-Online
Doppelmord an Maidan-Gegnern:
Ukrainische Nationalisten brüsten sich mit Attentaten

Zwei Tage nach den Morden an prorussischen Oppositionellen bekennt sich eine ukrainische Gruppe zu den Taten - und kündigt weitere an. Sie widerlegt damit die Theorie, Russland könnte hinter den Attentaten stehen.
lesen Sie hier weiter

Danke Klaus für den Link

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen