Mittwoch, 11. Februar 2015

Interview mit Jürgen Todenhöfer über seinen Aufenthalt beim IS

Thema: Islamischer Staat
RT-Deutsch
Die bisher nicht gestellten Fragen zum IS
RT Deutsch Interview mit Jürgen Todenhöfer

RT Deutsch Reporter Nicolaj Gericke hat den Publizisten Jürgen Todenhöfer zu seinem Aufenthalt beim Islamischen Staat interviewt. Das 45-minütige Interview ist das längste, welches Todenhöfer bisher zu seinen Erfahrungen mit dem IS gegeben hat und beleuchtet bis dato nicht oder nur sehr oberflächlich angesprochene Aspekte zum IS.



Kommentare

Peter schrieb:
Herr Todenhöfer,
ein sehr gutes Interview und eine gute Analyse der Zustände. Doch geht es nicht nur um Wahrheitsfindung, Thema müssen auch die Kriegsgewinnler dieser unvorstellbaren Verbrechen sein. Was nützt die beste Wahrheitsfindung, wenn sich mit Waffenexporte (gerade auch aus Deutschland), Milliardengewinne realisieren lassen.
Solange sich deutsche Aktionäre, Banken und andere Schmarotzer mit dem Töten von Menschen so unglaublich bereichern können, wird das Morden weitergehen.
Leider gibt es nur eine einzige Partei in Deutschland, die Nein zum Krieg sagt. Denn Waffenexporte müssen politisch unterbunden werden.

Storm Talker schrieb:
Hallo Herr Todenhöfer,
erstmal danke für Ihren Mut sich der beqeumen Haltung unserer Politiker und Medien entgegenzustellen. Wenn man nun bereits morgens mit Kriegspropaganda konfrontiert wird vergeht einem nicht nur der Appetit. Da die Wahrnehmung auf Bilder in ähnlicher weise reagiert als wenn man unmittelbarer teil des geschehens wäre. Ist für mich dann der ganze tag gelaufen ich fange an nachzudenken was ist wahr und was falsch, was sollte man was könnte man machen und fühle mich im Land der Mittäter nur genauso ohnmächtig wie die Opfer des Konflikts dort auch – wenn unsere Politiker einer nicht demokratische gewählten Junta Regierung in kiew den Hof machen und sich ein Bundespräsident von deren Venrichtunsgfeldzug gegen Oppositionelle Russen und “Prorussen” begeistert zeigt wie Hiltler nachdem er Frankreich eingenommen hatte, ein Junta befördert und mit waffen ausstattet, die nach der Machtübernehme ( so berichteten lokale quellen) oppositionelle und unbewaffnete Protestler im Osten durch Rollkomandos gleich mit Kopfschuss hinrichtete ( was dann erst dazu führte dass selbst die Pollizei ihren Dienst quittierte und sich signifikanter militärischer Widerstand bildete) und zugieich an Veranstaltungen zum 70. Jahrestag der Befreiung deutscher KZs ihre “nie wieder faschismus ” Platte auflegt .Ja dann habe ich das gefühl wir bzw die mehrheit der deutschen haben hier etwas falsch gemacht und unterlassen

Dieselbe Kriegspropagandamaschine zeigt den Menschen in diesem land jeden tag schlimmeren Gewaltexzesse der Jihadisten , um die rechtfertigung weiterer Napalm angriffe auf die auftsändischen zu schaffen ignoriert und verheimlicht aber die Bilder und Begründungen für die auge um auge Vergeltung auf den Twitter Seiten der Jihadisten , wo man regelmäßig diese neuen HInrichtungsvideo findet ( ich brauchte nur den Namen des jord. Piloten zu goggeln) , welche- 100 % dokumentiert- in bildsequenzen den angriff mit Napalm und uran/ bzw THorium haltigen miniaturatombomben bomben z. B auf Wohnhäuser einer Stadt zeigen, die sich zuerst ein Loch in das dach schmelzen und dann wohl weiter- so die Jihadisten- mit ungeheurer Hitzeentwicklung bis zum Erdgeschoss vordringen, dort alles in Brand setzen und alle Bewohner bei lebendigem leibe verbrennen bis dann das gesamte Wohnhaus über den Opfern zusammenstürzt ( so die dazu gepostete Schilderungen nebst Bildern dutzender dabei verkohlter leichen der JIhadisten übersetzt von bing und google) .dann weiß ich nur e; diese verbrennung wird nicht die letzte sein, sondern war nur die erste , weil die Videos mit den durchgeschnittenenen Kehlen bei den für diese angriffe verantwortlichen ja sowieso nix bewirken die auch wissen sowas wird bei der Bevölkerung ja nur die erwünschte Haltung gegen den Islam und alles was wie ein araber aussieht verstärken ( Pergida) .und am 5. Februar einem freitag , dem Sabbath und Hinrichtungstag im Islam gab es allein im Iraq ( quelle: iraq body count) tatsächlich drei weitere Verbrennungen : in die medien schaffen es natürlich nur die Prominentesten Opfer , sei es der Sohn eines scheichs aus Jordanien oder ein bekannter Journalist aus UK oder den USA. Das angebliche bedauern für die Opfer ist nur gespielt und man befürwortet mit dieser einseitigen Beschuldigung zugleich weiter das Vorgehen der mit dem westen bzw den USA verbündeten staaten dort , wird ihnen weiter Waffen liefern (SA, Katar, ) usw und will die SItuation damit noch weiter anheizen .Was ihrer Schilderungen zu den aufständischen betrifft, so hoffe ich nur (ich könnte es nicht zu 100% obwohl ich mich nach bestimmten eindeutigen Merkmalen orientiere) Sie können diese noch von den gleichzeitig unter nur ähnliichem Label agierenden und zu 90% mit der Strategie der Subversion operierenden “counter insurgency einheiten unterschieden! .Ich kaufe mir ja selten ein Buch, bin aber gespannt was sie da als Lösung vorschlagen es wird wohl nicht der Fall sein sein dass die grenzenlose Gewalt auf beiden seiten von selbst aufhört. wie sie sagten: was man sät das erntet man” . Das glaubt zwar wohl niemand in den technokraten armeen. Nach deren Ängst zu beurteilen,die in den selektiven berichten zu erkennen ist, scheint das Greuel aber mehr und mehr bereits auf die zurückzukommen die es begonnen und angerichtet haben.
Alles gute Weiterhin!
Helmut / München c/o > Facebook> homepage…

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen