Samstag, 24. Januar 2015

Starke Sprüche - Zitate deutscher Politiker zu Ausländern

Thema: xxGIDA

Als die GIDA (Gemeinsame Intoleranz Deutscher Abgeordneter) noch „salonfähig“ war gab es auch schon mal solche Sätze:

  • "Die Zahl der Türken in Berlin muss kleiner werden"
    - BP von Weizsäcker CDU im Jahre 1980
  • "Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen sind erschöpft."
    - Heinz Kühn SPD im Jahre 1981
  • "Die Zahl der Ausländer in Deutschland muss halbiert werden"
    - Helmut Kohl im Jahre 1983
  • "Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: Raus, und zwar schnell."
    - Gerhard Schröder SPD im Jahre 1997
  • „Lieber Kinder, als Inder“
    - Jürgen Rüttgers CDU im Jahre 2000
  • "Das Zuwanderungsgesetz muss ein Zuwanderungsbegrenzungsgesetz sein."
    – Stoiber CSU, Münchner Merkur, 14.7.2001, S.4
  • "Wer die Frage der Zuwanderung zum Gegenstand einer parteipolitischen Auseinandersetzung im Bundestagswahlkampf machen will, der ist reif für die Psychiatrie."
    - Heiner Geissler CDU im Jahre 2001
  • „Wir waren den Ausländern gegenüber zu tolerant“
    - Edmund Stoiber CSU SZ, 17.09.2002
  • "Da braucht es kein Gericht, die ganze Sippschaft gehört hinaus."
    - Günther Beckstein, CSU, über Türken SZ, 9.9.2002, S.37
  • "Bitte übe deine Religion in einem muslimischen Land aus und ich bin auch bereit, da ein bisschen nachzuhelfen."
    - Günther Beckstein CSU im Jahre 2002
  • „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
    - Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005
  • „Wir haben zu viele junge kriminelle Ausländer“
    - Roland Koch CDU im Jahre 2007
  • „Wer betrügt, der fliegt“
    - CSU im Jahre 2013/Anfang 2014


  • Das waren doch alles keine Hinterbänkler oder politischen Leichtgewichte, die hier zitiert werden. Nur eben keine us-hörigen "Zu-Kreuze-Kriecher"; und eine gelernte FDJ-Sekretärin als Bundeskanzlerin war auch nicht darunter.
    Die aber hat gesagt:
    „Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu stärken“
    Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin am 03.02.2003 im Präsidium der CDU:


    Auffallend ist, dass es gerade die christlichen Parteien sind, von denen diese unchristlichen Sprüche kommen.

    In Anlehnung an den Kommentar von Robert Kroisz zum Blog: Tagesschau: "Legida" trifft auf viele Gegner, Danke Robert


    Kommentare :

    1. K.Förster24.01.15, 19:49

      +++ Zitat des Tages +++

      "Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt von der Blödheit der Bewunderer zusammen" - Heiner Geißler, CDU und Bundesminister a.D.

      AntwortenLöschen
    2. Man könnte auch POGIDA (Politische Gemeinsame Intoleranz Deutscher Abgeordneter) daraus machen.

      AntwortenLöschen