Samstag, 17. Januar 2015

Maybrit Illner - Terrorabwehr in Deutschland - 15.01.2015

Terrorabwehr in Deutschland
Sendung am 15.01.2015 | 22:15 Uhr

Krieg der Islamisten
Hilflos gegen den Terror?

Die Attentäter von Paris waren keine Unbekannten. Die Morde konnte die Polizei dennoch nicht verhindern. Deshalb beginnt nun eine Debatte über die Fehler der Ermittler und die Konsequenzen für die Sicherheitsarchitektur - auch in Deutschland, denn hier ist die Szene der radikalen Salafisten und gewaltbereiten Dschihadisten in den vergangenen Jahren ebenfalls rasant gewachsen. Von den bundesweit rund 7000 Salafisten gelten nach jüngsten Zahlen 260 als "gewaltbereite Gefährder". Rund 550 Extremisten sind mittlerweile nach Syrien und in den Irak ausgereist, 180 sind nach Deutschland zurückgekehrt.

Bundesjustizminister Heiko Maas will noch im Januar Pläne für schärfere Sicherheitsgesetze vorlegen. Schon die Absicht, an Terrorcamps teilzunehmen, soll künftig unter Strafe gestellt werden, ebenso die finanzielle Unterstützung von Terrorismus. Am Mittwoch stand im Kabinett die Änderung des Passgesetzes auf der Tagesordnung. Durch Entzug des Personalausweises sollen Islamisten daran gehindert werden, in Kampfgebiete wie Syrien und den Irak auszureisen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Unions-Fraktionschef Volker Kauder dringen nach den islamistischen Anschlägen in Paris auf eine Umsetzung der Vorratsdatenspeicherung. Innenminister Thomas de Maizière will eine Überarbeitung des Schengener Informationssystems. Künftig soll auch ein Beamter etwa am Flughafen in Paris erkennen können, dass ein Ausreiseverbot der deutschen Behörden vorliegt.

Wie gut sind wir gegen den Terror gewappnet?

Was bringen Gesetzesänderungen? Die Namen von gewaltbereiten Dschihadisten sind bekannt, aber woher die Ermittler nehmen für ihre "Komplettüberwachung"? Bringen Ausreisevorbot und Verratsdatenspeicherung mehr Sicherheit? Warum steigt die Zahl der Dschihadisten aus Deutschland so rasant an? Wer die Ursachen der Radikalisierung besser kennt, kann der erfolgreiche Prävention betreiben?

Kommentare aus dem Forum

Domino dieser Beitrag wurde nicht freigeschaltet
Sehr geehrte Frau Illner,
trauen Sie sich einige tatsächliche Gründe für den weltweiten Terror anzusprechen?

  • die Bilder von Abu-Ghuraib und Guantanomo
  • die Ansprucherhebung der USA auf alle Rohstoffe dieser Erde
  • der Anspruch der USA auf Weltbeherrschung und Unterordnung aller Anderen um jeden Preis
  • die Waffenlieferungen in die Krisengebiete aus Profitgründen
  • die Besetzung der Länder aus geostrategischen Gründen
  • die Beseitigung von gewählten Regierungen und Einsetzung von US-Marionetten
  • eine Nation, die Menschen ohne jeden Beweis foltert und jahrelang einsperrt
  • ein Friedensnobelpreisträger der Menschen per ferngesteuerter Drohnen, nur auf Verdacht, ermorden lässt und die zivilen Opfer dabei als "Kollateralschaden" abtut

  • Das sind nur einige Gründe für den Terror.
    Trauen Sie sich, dann haben Sie Ihren Kolleginnen was voraus.
    So ganz nebenbei:
    Was glaubt denn Frau Merkel wie lange sie Kanzlerin wäre, wenn hier der Islam was zu melden hätte?

    Reinib
    Der Islam ist genau so „friedlich“ wie unsere Bibel...Auge um Auge und dann wieder...liebe deinen Nächsten. Sicher gibt es diese Wahl auch im Koran. Könnte es sein, dass diese Verbrechen geschehen weil es überall Verlierer unserer ach so freien und sozialen Gesellschaft gibt??
    In Frankreich gibt es immer noch Viertel in die keine Polizei geht und es jeden Moment wieder brennende Autos geben kann! Muss man sich wirklich wundern, wenn Menschen hier durchdrehen?? Diese Menschen kann ein geübter Verführer benutzen wie er nur will. Sie haben NICHTS zu verlieren!
    Und es gibt noch mehr Ursachen....man könnte ein Buch darüber schreiben. Ein Aspekt wäre aber noch wichtig.... Wir geben das Geld lieber notleidenden Banken als DEN Menschen die unsere Hilfe brauchen! Pegida sollte nicht gegen Flüchtlinge und Ausländer demonstrieren sondern FÜR eine gerechte Politik gegenüber allen Menschen! Doch wer mit Nazis läuft der benutzt nicht seinen Verstand, sondern eben nur seine Füße.

    pointtom
    Warum ist wieder kein einziger expliziter Islamkritiker, wie z.B. Hamed Abdel-Samad, oder Necla Kelek, oder Sabatina James dabei? Sie haben als ÖRR die Verpflichtung, umfassend und neutral zu informieren. Warum tun sie es nicht?

    TW1
    Bis zur 2. Generation formten Muslime in Deutschland überhaupt kein Problem. Ihre Religion betrieben sie genauso unaufdringlich wie andere Gläubige. Es waren die 68er, inzwischen bequem in lukrativen weichen berufen eingenistet, stachelten im beruflichem Eigeninteresse die Einwanderer mit dem Benachteiligtensyndrom auf. Zielsicher wurden den westdeutschen Nachkriegsgenerationen die Generalschuld der Fremdenfeindlichkeit eingeredet. Die Situation ist jetzt dermassen ins Absurde geglitten dass derjenige mit stichhaltigen Argumenten auch noch die Nazi-Erbsünde aufgedrückt bekommt, um das neue religiöse 'Selbstbewusstsein' der 3. & 4. Generation Muslime noch weiter zu stärken. Unberücksichtigt bleibt dass ihre Religionsführer keine friedliche Co-Existenz im Westen wollen sondern sie zum gewaltsamen Kampf gegen den Westen missionieren. Ein Ungläubiger ist ein Ungläubiger: der Feind. Das sollte Fr. Merkel & Co. sich realisieren bevor sie dummes Zeug auskramt das ihrem Volk & Land schadet.

    Pjotr
    Ich bin Sozialarbeiter aus Berlin und hatte mit Schülern aus NRW, bzw. direkt Schüler von Frau Kaddor Gespräche führen können. So sucht Sie die Schuld aller Missstände grundsätzlich bei den "Deutschen". Aus Ihrer Schule sind bisher 8 junge Männer unmittelbar in den heiligen Krieg gezogen. In ihrem Unterricht vermittelt sie den jungen Männern, einer ständigen Diskriminierung zu unterliegen, derer Sie sich zu wehren hätten. Ihr "Erfolg" ist mehr als Fragwürdig. Hier müsste man mal genauer hinschauen, wer da eigentlich und wie Islamkunde erteilt.

    Wolfgang66
    Die Bundeskanzlerin verspricht heute im Bundestag den Moslems Schutz. Warum? Gibt es Anzeichen von Übergriffen? Die PEGIDA-Demonstrationen waren übrigens immer gewaltfreier als die Gegendemonstrationen.
    Warum verspricht die Bundeskanzlerin nicht den Deutschen Schutz vor islamistischem Terror?
    Irgendwie hat man das Gefühl, dass Fr. Merkel die Orientierung verloren hat. Wo bleibt ihr politischer Instinkt?

    mikaromeo
    Na toll, wieder der Herr Özdemir. Mal sehen welche inhaltslosen Sprechblasen er wieder von sich gibt oder er wird wieder Bürger dieses Landes als Mischpoke beschimpfen., oder Nazischweine., was nicht verwundert, da er ja bei der Anti Pegidademonstration fast auf Augenhöhe mit linksextremen Chaoten stand, die “ Deutschland verrecke“ riefen.
    Das wird wohl dann so richtig nach seinem Geschmack gewesen sein. Für mich ist dieser Politiker nur ein Wolf im Schafspelz und absolut unglaubwürdig. Solche Leute können meine nationale Identität nicht beeinflussen- im Gegenteil.
    Diese wiederholten Versuche diese Demonstranten in die rechtsradikale Ecke zu drängen, durch Medien und Politiker, ist ja glücklicherweise fehlgeschlagen weil dem nicht so ist. Leider hilft die Nazikeule nicht immer, wenn einem die Argumente ausgehen.. Das man in der Demokratie auch andere Meinungen zum Ausdruck bringen kann har er wohl vergessen bzw. nicht damit gerechnet.
    Er will Deutschland islamisieren.

    KHJ
    Es lebe Charlie, es lebe die Satire und der Bürgermeister von Rotterdam, Ahmed Aboutaleb, der gesagt hat: "Wenn es euch hier nicht gefällt, haut doch ab!" Der Bürgermeister von Rotterdam, Ahmed Aboutaleb, hat sich mit einem wütenden Interview in die Herzen vieler empörter Europäer geredet. Der marokkanischstämmige Aboutaleb, der selber Muslim ist und zwei Pässe besitzt, äußerte sich unmissverständlich in Richtung aller unbelehrbaren Islamisten: "Haut doch ab!" Deutlicher kann man es fast nicht mehr formulieren. Respekt!


    Keine Kommentare :

    Kommentar veröffentlichen