Montag, 1. Dezember 2014

Nordafrika entledigt sich seiner Verbrecher und Psycho-Kranken mit Flüchtlingswelle nach Europa

Thema: Flüchtlinge
übernommen von: Netzplanet
Nordafrika entledigt sich seiner Verbrecher und Psycho-Kranken mit Flüchtlingswelle nach Europa

Foto: Netzplanet
Leserzuschrift: Ich habe vorhin mit einem guten Bekannten gesprochen, welcher auf Geschäftsreise in Tunesien war. Dort hatte er Geschäftstermine mit einflussreichen Geschäftsleuten, dem Umweltminister und Mitarbeitern der AHK (Außenhandelskammer) gehabt.

Es ist unglaublich, aber von verschiedenen Personen dort bestätigte Realität. Die ganzen Maghreb Staaten, wohl aber auch Ägypten, entledigen sich mit den Flüchtlingswellen nach Europa ihren Gefangenen und psychisch Kranken!

Es werden dort wohl reihenweise die Verbrecher dieser Länder von den jeweiligen Staaten auf ein Boot gesetzt und Richtung Europa geschickt – jeglicher Abschaum dieser Länder wird Richtung Europa geschickt. Gezielt und bewusst durchgeführt von den dortigen Ländern. Für die Länder dort eine absolute Gewinnsituation – keine Kosten mehr durch Gefängnisse und Kliniken und die Gefahr dieser Leute exportiert.

Der deutsche Botschafter hat auch davon mitbekommen und ist bei den tunesischen Behörden vorstellig geworden – wurde aber wohl direkt aus Berlin zurückgepfiffen und ihm angedroht, sollte er sich da weiterhin einmischen, wird er zurück ins Auswärtige Amt versetzt – d.h., alles ist der Politik in Berlin bekannt, welches kriminelle Volk nach Europa und in Deutschland einreist und man tut nichts dagegen, sondern fördert es noch.
Quelle: Leserkommentar vom 20.11.2014 16:20 Uhr Multikulti

Kommentare

Evi Neubauer
Was für eine Schweinerei ist das denn?

Hollie
PANEUROPA – COUDENHOVE-KALERGI Vermischung der Rassen…Merkel bekam den Preis 2011 ..l. macht mal Die Augen auf!

Katrin Hier Zusammenfassung und kurzes Video – ein Europaparlamentarier spricht es aus.
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/coudenhove-kalergi/
Link-Nachtrag: Coudehove-Kalergi
Ralf
Gerade auf MONITOR bei ARD gesehen, “Wie tolerant und ausländerfreundlich ist unser Land?” Fazit dieser linken Propagandasendung, Flüchtlinge werden auf den Ämtern diskriminiert, weil in einem Fall das Ausländeramt in Sömerda den Asylbewerbern aus Eritrea gesagt hat, wenn die Waschmaschine nicht funktioniert, sollen die Bewohner eben mit der Hand waschen. Schon sehr schlimm, mit der Hand die Wäsche zu waschen, vorallem für solche gut ausgebildeten Fachkräfte aus so einem Hochtechnologieland wie Eritrea, die sind sowas natürlich nicht gewöhnt. Und die linken Anwälte und Unterstützer der Asylbewerber sagen noch dazu, das ist Diskriminierung, weil eine Waschmaschine Mindeststandard im BesetztenRestDeutschland ist

Ralf
Sehe gerade nochmal die Wiederholung dieser hoch amüsanten Unterhaltungspropaganda. Die linken Unterstützer beschweren sich, dass der Amtsleiter nicht Englisch mit den Asylbewerbern spricht, der Amtsleiter dazu ganz klar, “Die Amtsprache ist Deutsch und es wird Deutsch gesprochen. Und langsam werde ich sauer von diesen ständigen Forderungen!”
Solche klaren Worte sind eine Wohltat und sollten in der verantwortlichen Politik mal gesprochen werden! Anschließend sagt der Amtsleiter noch über den Asylbewerber: “Wenn ihm dass alles nicht passt, dann kann er die BRD verlassen”. Was sagt der linke Unterstützer dazu, der Asylbewerber hat nicht die Möglichkeit die BRD zu verlassen, da erst geprüft wird ob er Anrecht auf Asyl hat und solange muss ihm hier ein lebenswertes Leben ermöglicht werden. Das heißt dann wohl volle Unterstützung und alle Wohltaten für jeden hergelaufenen Schmarotzer und ungebildeten leistungsfernen Schnorrer ob er ein Anrecht auf Asyl hat oder nicht! Schlaraffenland heißt halt jeden Fremden willkommen!

Ralf
Wer noch was zum lachen haben möchte, der schaut sich die Kommentare dieser ganzen linksgrün versifften schuldbeladenen Vollidioten an.
http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/auslaenderbehoerden-in-deutschland100.jsp#commentForm
Mal ein Beispiel zum lachen oder doch schon zum weinen?
Kommentar von “Micha”, 20.11.2014, 22:29 Uhr:
Es ist eine unglaubliche Frechheit, wie da mit Menschen umgegangen wird! Diesem “freundlichen” Herrn von der Behörde sollte man augenblicklich kündigen und ihn zu einem Jahr unbezahlter Sozialarbeit verpflichten (beispielsweise Wäsche waschen per Hand usw.). Bleibt nur zu hoffen, das diese Einstellung nicht in zu vielen Behörden vorherrscht. Traurig, das es Menschen mit dieser Gesinnung in derartige Positionen schaffen.


Kommentare :

  1. Auf gut Deutsch nennt man solche Leute (Gutmenschen) schlicht Heuchler.
    Noch treffender beschrieb diese Charaktere Cicero:
    “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.
    Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst
    in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung:
    Er spricht in vertrauter Sprache,
    er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in
    den Herzen aller Menschen ruht.
    Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault.
    Ertreibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen
    Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat.
    Fürchtet nicht so sehr den Mörder.
    Fürchtet den Verräter.
    Er ist die wahre Pest!”
    Ich habe die Befürchtung, dass viele erst aufwachen wenn es schon zu spät ist.

    AntwortenLöschen
  2. Warum kann ich nirgends lesen das die Befürworter der ungebremsten Einsickerung in unsere Sozialsystem sich nicht tätig an der Sntlastung eben dieser beteiligen. Mit Geld, kostenloser Beherbergung, Krankenversicherung, Kindererziehung und der Unterweisung auf den Standart der Kultur der gebildeten Europäer, selbstverständlich zur last der Steuerzahler.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SIND WIR NICHT SELBER SCHULD?? FUSSBALLWELTMEISTER, EXPORTWELTMEISTER??? G E K A U F T mit unseren Steuergeldern. Wie kann ein kleines Land wie Deutschland sich Exportweltmeister nennen, wo doch China viel mehr herstellt und exportiert. Merkelt Ihr nicht, dass usw. Millionen von NEUWAGEN landen direkt auf ABSTELLPLAETZEN! Wuerde man die Produktionen einstellen, waeren die Autohersteller D, USA und Japan PLEITE, Millionen Arbeitsplaetze gingen verlorenund noch mehr werden folgen.

      Löschen
  3. Ein Gutmensch ist jemand, der sich eine ideale Welt erträumt in der er sich einredet zu leben oder leben zu können. Gutmenschen verhalten sich dabei schizophren, indem sie jeden, der nicht ihre Ansichten teilt zum Bösen in Menschengestalt erklären. Gutmenschen verhalten sich dabei wie die Gefolgsleute von Führern wie Hitler oder Stalin, nur daß sie nicht einer einzigen Person hinterherlaufen, sondern einer fixen Idee, die sie selbst im Angesicht von eindeutigen Beweisen und Argumenten nicht willens sind aufzugeben.
    Gutmenschen sind dabei auch durchaus pathologisch und folgen alle den Idealen ihrer fixen Idee, welche sie als ihre eigene Meinung ausgeben. Wenn Gutmenschen die Möglichkeit erhalten, sind sie gegenüber ihren Gegnern weitaus totalitärer als das, was sie vorgeben zu bekämpfen.

    Dr. Lyle Rossiter
    amerik. Psychologe

    AntwortenLöschen
  4. Ich selbst habe viele Jahre in Tunesien gelebt. Durch Zufall habe ich einen mir bekannten Tunesier getroffen und wir haben uns beim Kaffee mal unterhalten. Seit Jahren "arbeitete" er als Schleuser und hat ein Schweinegeld kassiert. Wenn er 200 Flüchtlinge zusammen hatte mußte er die selbe Anzahl an Häftlingen in Tabarka (ohne Geld) übernehmen und mit verschiffen. Als Gegenleistung war ei Zeitfenster von 48 Std. ohne jegliche Kontrollen oder Repressialien garantiert. Und das hat sich immer weiter erhöht. Zuletzt mußte er selbst flüchten weil die Quote immer weiter erhöht wurde und er die Boote nicht mehr bezahlen konnte , weil die staatliche "Ware" ja umsonst mit mußte. Das soll aber im Vergleich zu Lybien und Algerien noch human gewesen sein , da geht's mit mindestens 80% Kriminellen noch schlimmer ab. Für diese Zahlen kann ich mich verbürgen. Aber das wird nie offiziell....ist sogar gefährlich. Mein Tunesicher Bekannter wird, da er abtrünning is,t mit dem Tode bedroht und ist mal hier mal dort. Die deutschen Behörden geben ihn keinen Schutz, im Gegenteil. So siehts aus.

    AntwortenLöschen
  5. Wo gibt es das nachzu lesen? Kann nichts finden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du must (darfst) auch nicht alles für bare Münze nehmen!

      Löschen
  6. Es ist eine Schande, dass Europäer das ohne sich zu währen in Kauf nehmen.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist keine neue sondern eine schon seit Jahren bekannte Tatsache.

    AntwortenLöschen
  8. die kriminellen kulturbereicherer haben hier narrenfreiheit,
    sie können nach belieben schalten und walten.
    es spielt keien rolle ob sie menschenmassen mit kleinen bömbchen in die luft jagen.
    wahllos passanten mit messern, äxten, machenten oder dergleichen verletzen oder gar töten.
    es wird einmal mit erhobenen zeigefinger DUDU gemacht und dann dürfen sie wieder gehen.
    und dieses pack soll wertvoller als gold sein?
    lachhaft und das wird noch schlimmer^^
    da kommen noch massenhaft hochqualifizierte fachkräfte die uns weiterhin kulturell bereichern.

    AntwortenLöschen
  9. Das weiß ich schon lange. Normale Menschen können nicht so agieren nach einer angeblichen Flucht wenn sie ihren Arsch schon in Sicherheit haben🤔

    AntwortenLöschen
  10. Alle nach Deutschland Merkel hat eingeladen ist auch verantwortlich für den Deal

    AntwortenLöschen
  11. Griechenland hat in 2015 kriminellen Flüchtlingen aufgrund einer ÜBERBELEGUNG Amnestie gegeben und die Gefängnisse aufgemacht. Dabei kam der Mörder Hussein K. frei, der später die Maria Ladenburger ermordet hat.
    Das es in Nordafrika ganz ähnlich zugehen dürfte, kann man sich sehr leicht vorstellen.
    In 2017 hat jemand unsere "Wir schaffen das"-Raute mit einer Tomate beworfen und auch getroffen. Ich kann leider nicht so gut werfen.

    AntwortenLöschen
  12. Afrika exportiert seine AIDS-Kranken nach Deutschland

    Schlechte Nachrichten für alle deutschen Frauen und Mädchen. Wer Opfer einer Vergewaltigung durch einen illegalen Straftäter wird, hat ein erschreckend hohes Risiko, mit HIV infiziert zu werden. Wie der Leiter einer Polizeibehörde in Libyen bestätigte, haben fast 40 Prozent der Illegalen AIDS. Und sie wollen alle nach Deutschland.


    von Günther Strauß


    Es sind erschreckende Zahlen und vor allem stammen sie nicht aus einem Forum für rechte Verschwörungstheorien. Der Leiter der Polizeibehörde gegen die illegale Einwanderung in Kufra im Südosten von Libyen, Mohammed Ali al-Fadhil, berichtete, dass seine Männer „zahlreiche Fälle von AIDS unter den Einwanderern in den Haftanstalten gefunden“ haben.

    Auf der libyschen Informationswebsite „Wasat“ erklärte Fadili, dass „der lokale Rote Halbmond vor kurzem Bluttests an 1050 illegalen Migranten in Kufra durchgeführt hat. Es stellte sich heraus, dass sie in 400 Fällen das HIV-Virus haben. Viele andere haben Hepatitis B. Sie kamen hauptsächlich aus Ländern mit niedrigem Bildungsniveau.“


    Die Italienerin Alessia Ambrosi, Koordinatorin der Liga Nord Vallelaghi, sprach auf ihrer Facebook-Seite ebenfalls über das Thema: „Die Liga hat es schon lange gesagt und ist jetzt etabliert und von allen gesehen: Migranten bringen Krankheiten mit, die seit einiger Zeit ausgerottet sind. Aber nicht nur das, sie sind verantwortlich für die Verbreitung von AIDS. Ich habe mich mehrmals mit diesem Problem beschäftigt, wurde auch von den üblichen falschen Formalisten verspottet.“ Neben der Verbreitung von AIDS sind in Italien seit der „Flüchtlingskrise“ tatsächlich verstärkt Krankheiten aufgetreten, die seit Jahrzehnten ausgerottet sind, wie Masern, bestimmte Arten von Hepatitis und Malaria.

    Da über Libyen Millionen von Illegalen nicht nur weiter nach Italien, sondern im Anschluss verstärkt auch nach Deutschland reisen, ist die Gefahr für die Zivilbevölkerung also auch hier riesig. Immer wieder vergreifen sich testosterongeladene Asylforderer an deutschen Frauen und Mädchen, um ihrem Samenstau Abhilfe zu verschaffen. Da die Fluchtsimulanten so etwas wie Kondome maximal vom Hörensagen kennen, werden die Frauen üblicherweise ohne Verhütungsmittel geschändet und sehen sich so zusätzlich zur grausamen Vergewaltigung auch noch der Gefahr einer Ansteckung mit HIV ausgesetzt.

    Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass die Bundesregierung dafür verantwortlich ist, wenn die AIDS-Rate in der BRD sprunghaft ansteigt. Illegaler Migration durch Grenzkontrollen einen Riegel vorzuschieben, das lehnen bundesdeutsche Politiker noch immer mehrheitlich ab. Lieber lassen sie es zu, dass eine Gefahr nach der anderen für die Bevölkerung entsteht. Selbst leben sie ja meist gut abgeschirmt mit Sicherheitsdienst in Gegenden, wo sich kein Illegaler tummelt.


    http://www.anonymousnews.ru/2018/08/20/behoerden-chef-bestaetigt-fast-40-prozent-der-fluechtlinge-haben-aids/


    Verbreitet dies bitte auf Facebook und Twitter weiter !

    AntwortenLöschen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe