Donnerstag, 27. November 2014

Keimzelle Dresden? - 10.11.2014 - PEGIDA-Demo

Thema: "Islamisierung"

PEGIDA-Demo am 10.11.2014 in Dresden

Am 10. November 2014 versammelten sich in Dresden etwa 2000 "Patriotische Bürger", welche "gegen die Islamisierung des Abendlandes" zur 4. Montagsdemo demonstrierten. Die Veranstaltung begann auf dem Theaterplatz und zog am Altmarkt vorbei zum Dresdner Neumarkt an der Frauenkiche. Desweiteren gab es mehrere hunderte Gegendemonstranten.


Kommentar von Ralf Schurig

Von solchen Forderungen bis zu brennenden Moscheen ist es nicht weit. Auch wenn die Veranstalter und die meisten Teilnehmer sicher etwas anderes bewirken wollen aber es waren doch nur so viele Menschen am Platz, weil es hier um Nationalismus ging. Die Geschichte steht kurz vor der Wiederholung. Nur diesmal mit anderen Opfern.
Vor einer Islamisierung des Abendlandes zu warnen ist ausgemachter Schwachsinn und durch nichts zu belegen. Hier wird mit Parolen gespielt, die es schon einmal gab und in einer Katastrophe für unser Land endeten. Seid ihr denn alle so blöd, dass ihr wirklich nichts aus der Geschichte gelernt habt?
Von mir aus steinigt mich für eine solche Aussage, doch drücken solche Parolen eine vage Angst aus, die bei jedem Bauern verfängt, der zwanghaft die Auseinandersetzung mit neuen gesellschaftlichen Gegebenheiten ablehnt. Was hier unter dem Namen "Montagsdemo" gespielt wird ist brandgefährlich und zieht ein Klientel an, dass noch gar nicht begriffen hat, das es zum Spielball von sehr intelligenten Strippenziehern gemacht werden soll.
Warum denn warnen alle westlichen Regierungen ständig vor dem Islam? Weil alle westlichen Regierungen es immer gut mit euch gemeint haben und euch seit jeher vor Gefahren beschützt haben? Man! Macht endlich die Augen auf! Die Muslime wissen durch ihre Kultur schon, was es mit dem System auf sich hat, von dem sich die Meisten hier noch immer blenden und vor den Karren spannen lassen. Rückschrittlich ist das, was ich da in dem Video sehe, nicht der Islam als Solcher. Fanatismus sei an dieser Stelle mal außen vor. Wer von denen, die dort am Platz waren, kennt Muslime persönlich, hat sie zu Freunden, bricht mit ihnen das Fasten?
Meiner Meinung nach könnte unserer Kultur der fanatischen Besserwisserei nichts besseres passieren als die Demut einer muslimischen Kultur, doch die Deutschen wissen es halt besser und werden deshalb wieder zu Opfern ihrer eigenen Hybris werden.
Nachtigall ick hör dir trapsen.

Kommentar von 09herrschafften90

Vor 25 Jahren sind wir für Meinungs-, Presse- und Religionsfreiheit auf die Straße gegangen. Und heute ist unter vergleichbaren Videos immer wieder zu lesen, wie sehr wir von politisch (oder von wem auch immer) gesteuerten Medien betrogen werden. In Zeiten von web 2.0 ist doch wirklich jede Meinung medial vertreten; darunter auch noch zu viele Ansichten, die in ihren Grundzügen durch ein menschenverachtendes Weltbild geprägt sind. Die Islamisierung des Abendlandes, was für eine schwachsinnige und gefährliche, islamophobe Hetzparole. Bei wem von euch wurde denn der Versuch unternommen, euch zu islaminisieren?

Danke Klaus für den Link

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen