Samstag, 25. Oktober 2014

Top-Berater Putins und Experten diskutieren Wirtschaft (Video)

Thema: Russland

Liebe Leser,
am 24.10. erhielt ich von Klaus per Email diesen, bei vineyardsaker.de erschienenen Artikel,
Ich stelle ihn unverändert hierhin.

Top-Berater Putins und Experten diskutieren Wirtschaft,
Sanktionen & die Zentralbank


23. Oktober 2014 Dagmar Henn

Liebe Freunde,

man kann die Bedeutung des Videos, das ich heute poste, nicht übertreiben. Zu einem entscheidenden Zeitpunkt der Konfrontation zwischen dem AngloZionistischen Imperium und Russland, diskutieren zwei der Spitzenberater Putins – Sergej Glasjew und Michail Chasin – offen und sehr klar über die “ökonomische Front” dieses globalen Krieges. Beide Männer sind Spitzenökonomen, beide haben ein wirklich ungeheures Wissen aus erster Hand über den wirklichen Zustand des russischen Staates und der russischen Wirtschaft, und beide haben “Putins Ohr” (sie – nicht Dugin – sind seine engen Berater). Zudem, und das ist nicht zu vernachlässigen, gehören beide, Chasin und Glasjew, fest zum Lager der “eurasischen Souveränisten” und werden daher von der 5.Kolonne der “atlantischen Integrationisten” gehasst.

Noch etwas: gestern (A.d.Ü – kommt erst noch auf Deutsch) habe ich ein Manifest Strelkows veröffentlicht, den ich als das “herausragende Symbol und Sprachrohr für das Lager der “eurasischen Souveränisten” bezeichnete. Das ist zutreffend, soweit es um die russische Bevölkerung geht. Aber Strelkow hat keinen Zugang zu den höheren Kreisen der Macht und er hat keine Kenntnis der inneren Politik des Kreml. Strelkow hat das Potential, eine wichtige Rolle zu spielen, weil die wirkliche Machtbasis Putins und der “europäischen Souveränisten” das ist, was wir die “russische Straße” nennen könnten – die Menschen Russlands (im Gegensatz zur Basis der atlantischen Integrationisten, die die russische liberale Geldelite sind). Aber Strelkow wird nie Teil eines Zugs sein, um die Kontrolle über die russische Zentralbank zurückzuerlangen oder um die Zinssätze zu ändern, die russischen Unternehmen abverlangt werden. Chasin und ganz besonders Glasjew aber schon.

Meine Absicht mit dieser Veröffentlichung ist, Euch, meinen Lesern, einen Zugang “hinter den Kulissen” oder “nicht für das westliche Publikum” zu geben, und einen Einblick in den sehr wirklichen Krieg, der innerhalb Russlands stattfindet. Zu einer Zeit, da so viele vermeintlich pro-russische Blogger ein rohes und primitives “sollte, könnte, würde”-Modell präsentieren, mit den heroischen guten Jungs auf der einen Seite und auf der anderen die Schurken und Verräter, möchte ich es Euch möglich machen, die extreme Komplexität und Intensität dieses internen Krieges wahrzunehmen, der in Russland um die Zukunft Russlands geführt wird. Wenn Ihr das einmal getan habt, dann beginnt der anscheinend im Zick-Zack verlaufende Kurs russischer Politik in Novorossija anfangen, Sinn zu machen, und Ihr werdet im Stande sein, die wirklichen russischen Patrioten (jene, die darum kämpfen, Russland von der AngloZionistischen Vorherrschaft zu befreien) von den falschen zu unterscheiden (jenen, die immer einen Weg finden, erstere zu kritisieren, aber niemals selbst etwas nützliches tun).

Entschuldigt bitte die lange Einleitung, aber ich finde es so aufregend, diese wichtigen Dokumente endlich mit Euch teilen zu können, dass ich erklären wollte, warum ich sie für so wichtig halte.

Noch einige technische Punkte:

1) Es gibt eine hässliche kleine Gruppe da draussen, die versucht, dieses Video aus “Gründen des Copyrights” von YouTube zu entfernen. Ich rate Euch dringend, es so schnell wie möglich downzuloaden. Firefox-Nutzer können das mit den Erweiterungen “MP4 downloader”, “DownloadHelper” und “DownThemAll”. Bitte fühlt Euch frei, es überall wieder zu posten, wo Ihr wollt (vielleicht RuTube?)

2) Aufgrund “öffentlicher Forderungen” und weil dies ein wichtiges Dokument ist, habe ich das volle Transkript hier zur Verfügung gestellt. (A.d.Ü – die deutsche Version existiert noch nicht als Transkript, man kann sie sich aber von YouTube per c&p ziehen)

Okay, das ist es jetzt. Auf zum Video. Viel Vergnügen!

Der Saker
Quelle: http://www.vineyardsaker.de/uncategorized/top-berater-putins-und-experten-diskutieren-wirtschaft-sanktionen-die-zentralbank/


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen