Samstag, 27. September 2014

Spektakulärer Start der Raumkapsel Sojus

T-Online
Auf dem Weg zur ISS
Spektakulärer Start der Raumkapsel Sojus
An Bord ist die erste russische Frau, die zur Raumstation reist.
Freitag, 26. September 2014 Abgehoben
Baikonur, Kasachstan: Die Raumkapsel "Sojus TMA-14m" hebt von dem Kosmodrom in der kasachischen Steppe ab. Ziel ist die Raumstation ISS. An Bord ist die Kosmonautin Jelena Serowa gemeinsam mit zwei weiteren Raumfahrern. Die 38-Jährige ist die erste Russin im All seit 17 Jahren. Die Mission des Teams soll insgesamt 168 Tage dauern. Während dieser Zeit sind mehrere Außeneinsätze sowie Hunderte Experimente geplant.

soweit T-Online
Wer die zwei anderen Raumfahrer sind, verraten sie uns nicht.

Etwas offener ist die Frankfurter Rundschau, sie schreibt:

„ISS-Kommandeur Maxim Surajew empfing die neue Crew mit einem freundlichen «Willkommen», als sich die Schleusen zwischen der Sojus und dem Modul der Raumfahrtstation öffneten. Mit der Ankunft des US-Astronauten Barry Wilmore und der Kosmonauten Serowa und Alexander Samokutjajew erhält die ISS wieder ihre Sollstärke von sechs Raumfahrern. Unter ihnen ist auch der Deutsche Alexander Gerst. An Bord ist außerdem der US-Amerikaner Reid Wiseman.“

Frage des Blogschreibers:
"Ob es den westlichen Medien peinlich ist, dass amerikanische Astronauten mit russischen Raketen zur ISS mitfliegen müssen, weil sie keine eigenen haben?"

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen