Sonntag, 31. August 2014

Was ist los bei den Nachrichtenmagazinen?

Thema: ÖR-Berichterstattung
Email an redaktion@wdr.de

Radio-Beitrag am 30.08.2014 auf WDR 5
Krise bei Spiegel, Stern und Focus

Werte Redaktion,
das sollten Sie doch besser wissen als Sie uns mit dem Beitrag vermitteln wollten. Aber schön dass Sie sich trauen, überhaupt über den Niedergang der deutschen Printmedien zu berichten.

Warum aber kein einziges Wort zum wahren Grund des Auflagenrückgangs?
Warum nichts dazu, warum alleine im letzten halben Jahr Tausende ihre Abbonements gekündigt haben? Glauben Sie denn, dass der Begriff "nationale Aussenstellen der Pressestelle der Nato", wie er in der Satiresendung "Die Anstalt" im ZDF genannt wurde, einfach so aus der Luft gegriffen ist und keinen Hintergrund hat?

Es sind nicht die wenigen Scoops wie Sie berichten, es ist u.A. die Gleichschaltung, die Vorverurteilung, die "Hofberichterstattung".
Schon die Dauerschlechtmacherei der "Putinspiele" ging uns Zuschauern und Lesern gewaltig auf den Senkel.
Blamabel war zudem, wenn eine schweizer Zeitung meldet, dass sich alle Reporter der weltweiten Medien sich wie immer verhalten, nur die Deutschen alle möglichen Ecken und Winkel durchsuchen, um Nachteiliges zu finden und berichten zu können.

Ich hatte gehofft, wenigstens beim werbefreien WDR 5 von dieser einseitigen Berichterstattung verschont zu bleiben und seriös ermittelte Reportagen ohne Teilunterschlagungen zu hören, aber Fehlanzeige.
Ihre Recherchemöglichkeiten sind doch bestimmt mehrere hundertmal besser als die eines einfachen Zuhörers.

Heben Sie sich vom Mainstream ab und berichten einmal Folgendes:
    Während die US-Administration die EU zu verstärkten Sanktionen aufruft,
  • der ukrainische Präsident Poroschenko eine Lüge nach der anderen verkündet um die NATO zum Eingreifen zu bewegen,
  • die "Beweise" der USA zum Abschusses von MH-17 immer noch nicht veröffentlicht sind,
  • der ukrainische Geheimdienst den Funkverkehr von MH-17 mit der Flugsicherung immer noch unter Verschluss hält,
  • die Öffentlichkeit die Aufzeichnungen der Blackboxes immer noch nicht kennt,
  • anscheinend verhindert wird zu ermitteln, wer die Scharfschützen vom Maidan waren und wer sie beauftragt hat,
bestellt Russland beim US-Flugzeughersteller Boeing 16 neue Verkehrsflugzeuge des Typs Boeing-737-800, was denen bei Boeing glatt die Sprache verschlagen hat. (http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa_cee/3850784/Russische-Billigairline-bestellt-BoeingFlugzeuge)
So eine Meldung wäre eines WDR 5 würdig.

Ich werde diese Email in meinem Blog:
http://politikparadox.blogspot.de
veröffentlichen und freue mich auf Ihre Antwort.
(die ich selbstverständlich auch veröffentlichen werde)

Mit freundlichen Grüßen aus dem Hochsauerland

Gerd Dietrich (noch WDR 5 Hörer)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen