Donnerstag, 28. August 2014

von der Leyen als Kanzlerin? - Gott bewahre uns davor!

T-Online
Thema: Top-Gun-Uschi
Schwache Umfragewerte
Deutsche wollen von der Leyen nicht als Kanzlerin

Nur jeder Dritte (33 Prozent) könnte sich Ursula von der Leyen als mögliche Nachfolgerin von Kanzlerin Angela Merkel vorstellen. 63 Prozent der Befragten einer Forsa-Umfrage glauben hingegen nicht, dass die Verteidigungsministerin das Zeug zur Regierungschefin hat.

Sogar 61 Prozent der Unionsanhänger sahen das so, wie "stern.de" berichtet.

Besonders bei den Jüngeren kommt die Ministerin demnach schlecht weg. 72 Prozent der 18- bis 29-Jährigen glauben nicht, dass sie sich als Merkel-Nachfolgerin bewähren würde. Besser kommt die CDU-Frau hingegen bei den über 60-Jährigen an. Hier findet sie immerhin 42 Prozent Zustimmung.

Ehrgeizige Ministerin

In Regierungskreisen wird von der Leyens Einsatz für Waffenlieferungen der Bundeswehr in den Nord-Irak aufmerksam beobachtet. Möglicherweise will sich die ehrgeizige Ministerin damit für höhere Aufgaben profilieren.

Die Ministerin war die erste, die deutsche Waffenlieferungen in das Krisengebiet öffentlich nicht ausschloss.

Bundestag berät über Waffenlieferungen

Die Bundesregierung will nach den Worten von Kanzlerin Merkel spätestens am Wochenende über Waffenlieferungen an den Irak entscheiden.

"Wir werden im Laufe dieser Woche, einschließlich Sonntag, sag ich mal, also noch vor der Bundestagssitzung, unsere abschließenden Entscheidungen fällen", sagte sie dem Sender MDR Info.

Die T-Online-Umfrage zum Artikel sagt doch schon alles
Die Ablehnung ist schlimmer als dort beschrieben


Kommentare aus dem T-Online-Forum

Beob8en
Welch gruselige Vorstellung: Mutti 2.0! Und doch: sollte sie Kanzerkandidatiin werden, gibt es sicherlich wieder eine Mehrheit für die C-Parteien, und sollte das erforderlich sein, dann spielt Erzengel Gabriel sicher auch gern wieder den Steigbügelhalter. Das Bundeskabinett als Gruselkabinett - oder: im Kanzleramt nichts Neues.

Karlchen
Bitte, bitte nicht diese Frau....als Ärztin nicht´s gebracht, als Arbeitsministerin nur Schei.. gebaut, als Verteidigungsministerin ein absolutes No Go. Sie sollte sich besser mal um ihre 7 Kinder kümmern.

question
Ich will diese eiskalte Lady weder als Kriegsministerin noch als Kanzlerin!

Panzergegner
Himmel ne, alleine der Gedanke erzeugt bei mir eine Gänsehaut wie ich sie noch nie hatte. Diese Frau ist auch auf ihrem jetzigen Posten völlig Untauglich. Wer als Verteidigungsminister aus einer Kaserne einen Kindergarten machen will hat doch wirklich keine Ahnung.
Sollte es wirklich mal zu einem Verteidigungsfall kommen, was ja in der heutigen Situation nicht Unmöglich ist, und wer Kinder in einer Kaserne unterbringen will hat das Amt verfehlt. Denn was wird wohl als erstes Angegriffen wenn ein Kriegsfall eintritt? Logischerweise die Kasernen um den Nachschub zu stören.
Das Gegner keine Rücksicht auf Frauen und Kinder nehmen sieht man doch gerade zur Zeit. An erster Stelle mal die IS(IS) genannt die alles Abschlachtet was einen anderen Glauben hat. An zweiter Stelle Netanjahu der ohne Rücksicht auf Kinder alles im Gaza- Streifen dem Erdboden gleich macht.
Als Kanzlerin hätte die Frau dann sogar noch die Befehlsgewalt über unser Millitär.
"NEIN DANKE GOTT SCHÜTZE UNS DAVOR BITTE"!

vorwaerts58
33% könnten sie sich als Kanzlerin vorstellen????? Unfassbar!! Es ist nämlich erstaunlich, daß Frau v.der Leyen 1. so bekannt sein soll und 2. sie mit Politik überhaupt in Verbindung gebracht wird.

Roman1
Sie ist machtgeil, rücksichtslos und eine glänzende Märchenerzählerin! Als Kanzlerin völlig ungeeignet! Aber ob sie Kanzlerin wird, hängt von den Medien ab. Der deutsche Michel schluckt alles!!

Weis-Stuttgart
Schon die Frage dazu ist eine ungeheuerliche Provakation für Deutschland.

wape
Nicht noch eine Mutti. Genug ist genug!


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen