Dienstag, 5. August 2014

OSZE bestätigt Einschlag zweier ukrainischer Geschosse auf russischem Gebiet

Thema: Ostukraine
RIA Novosti
OSZE bestätigt Einschlag zweier ukrainischer Geschosse auf russischem Gebiet
22:39 04/08/2014
MOSKAU, 04. August (RIA Novosti).
Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) haben den Einschlag von zwei ukrainischen Geschossen auf dem Territorium Russlands bestätigt. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Erklärung der OSZE hervor.


Foto: © RIA Novosti. Sergei Pivovarov
„Um 13.55 Uhr explodierte ein Geschoss auf dem Gelände des russischen Grenzübergangspunktes Gukowo zwischen zwei Gebäuden. Das Personal musste in Sicherheit gebracht werden. Um 15.00 Uhr detonierte ein zweites Geschoss auf selbem Gelände. Allem Anschein nach explodierte es noch in der Luft und beschädigte die Gebäudemauern. Ein Fenster wurde eingedrückt“, hieß es in der Erklärung.

Die Ukrainer nehmen russisches Territorium regelmäßig unter Beschuss. Bislang kam ein Ortseinwohner ums Leben, mehrere Gebäude wurden stark beschädigt.



RIA Novosti
Schießerei auf ukrainischer Seite: OSZE-Mission verlässt Grenzübergangsstelle
13:20 04/08/2014
ROSTOW AM DON, 04. August (RIA Novosti).
Die Mitarbeiter einer OSZE-Mission, die am russischen Checkpoint Gukowo an der Grenze zur Ukraine gearbeitet hatten, haben diesen wegen Schießerei in seiner Nähe auf dem ukrainischen Territorium verlassen, wie Wassili Malajew, Sprecher der russischen Grenzschutzverwaltung für das Gebiet Rostow, RIA Novosti mitteilte.

„Wegen der unaufhörlichen Schießerei auf dem ukrainischen Territorium im Raum der Grenzübergangsstelle Gukowo, wohin Splitter gelangten, mussten die OSZE-Mitarbeiter den Checkpoint verlassen“, sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

Seinen Worten nach bleiben die russischen Grenzer und Zöllner derzeit auf ihren Arbeitsplätzen.



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen