Montag, 18. August 2014

AVAAZ: Das ist ja wohl der Gipfel! - Die Klimakanzlerin hat keine Zeit!

Liebe Freundinnen und Freunde in Deutschland,



Unser Planet kann sich keine Tatenlosigkeit mehr leisten -- und dennoch sagt Frau Merkel, sie habe keine Zeit, am wichtigsten Klimagipfel dieses Jahres teilzunehmen. Mit Obama und Xi Jinping haben die größten Klimaverschmutzer zugesagt und für Frau Merkel ist dies die beste Gelegenheit, den Kampf gegen den Klimawandel voranzutreiben. Jetzt liegt es an uns, sie umzustimmen. Unterzeichnen Sie jetzt - wenn wir 100.000 Unterschriften erreichen, übergeben wir die Petition bei Merkels großem ARD Sommerinterview in 7 Tagen.


unterzeichnen
unser Planet kann sich keine politische Tatenlosigkeit mehr leisten -- und dennoch sagt Frau Merkel, sie habe keine Zeit, im September am wichtigsten Klimagipfel dieses Jahres teilzunehmen.

Obama, Xi Jinping und Hollande haben sich allesamt für den Gipfel in New York angemeldet, der als Meilenstein für die Entstehung eines starken Klimaabkommens im nächsten Jahr gilt. Mit den USA und China sind die weltweit größten Klimaverschmutzer anwesend und für Frau Merkel und Deutschland im Allgemeinen ist dies die beste Gelegenheit, den globalen Kampf gegen den Klimawandel voranzutreiben und dafür zu sorgen, dass das Treffen ein Erfolg wird.

Jetzt liegt es an uns, sie umzustimmen. In 7 Tagen gibt Merkel ihr großes ARD-Sommerinterview -- zeigen wir der Kanzlerin, dass die Deutschen von ihr eine Führungsrolle beim New Yorker Klimagipfel erwarten. Wenn wir 100.000 Unterschriften sammeln, überreichen wir diese mit einer medienwirksamen Aktion direkt beim Interview. Unterzeichnen Sie jetzt und leiten Sie die Email an alle weiter:

https://secure.avaaz.org/de/merkel_nach_new_york_c/?baLosfb&v=43913

Der Gipfel im September zählt: Die weltweiten Wetterbedingungen werden immer extremer und das Treffen in New York ist ein entscheidender Moment für Staatschefs vor der Klimakonferenz im Dezember 2015 konkrete Aktionen gegen den Klimawandel zu besprechen. Bis Dezember 2015 sollen Regierungen aus aller Welt nämlich ein internationales Abkommen schmieden, um den Klimawahnsinn zu stoppen, der unsere Zukunft gefährdet.

Merkel sagt sie sei aufgrund anderer Verpflichtungen verhindert und dass sie ihren Einsatz zum Klimaschutz bereits mit einem jährlichen Klimadialog beweise, den sie vor fünf Jahren ins Leben gerufen hat. Jetzt wurde gerade bekannt, dass anstelle von Angela Merkel Umweltministerin Hendricks nach New York reisen soll und die Kanzlerin wohl auf dem Tag der Deutschen Industrie vor Wirtschaftsvertretern und Lobbyisten sprechen wird. Wir müssen jetzt gemeinsam etwas gegen Merkel's klimaschädliche Prioritätensetzung unternehmen, denn ohne Merkels Führungsrolle in New York schwindet dort die Hoffnung auf einen erfolgreichen Gipfel.

Um zu zeigen, wie wichtig dieser Gipfel ist, organisieren Hunderttausende von Menschen aus aller Welt den größten Klimaaktionstag aller Zeiten. In Scharen wollen wir in New York, Berlin, London, Delhi und auch in kleineren Städten und Dörfern weltweit auf die Straßen gehen, um den Politikern zu zeigen, dass die Welt starke Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung fordert.
Um alles zu verändern, sind wir alle gefordert. Klicken Sie unten, um zu unterschreiben und leiten Sie die Email dann an Freunde weiter.

https://secure.avaaz.org/de/merkel_nach_new_york_c/?baLosfb&v=43913

Der Klimawandel sorgt nicht nur für Erwärmung oder mehr Stürme. Wissenschaftler warnen davor, dass er Klimawandel durch zu starke Erwärmung völlig aus dem Ruder geraten und das empfindliche Gleichgewicht unserer Biosphäre zerstören könnte. Er bedroht alle von uns und alles, was uns wichtig ist. Und auf diese Weise vereint er uns in einem gemeinsamen Anliegen.

Mit Hoffnung und Entschlossenheit,

Christoph, Antonia, Luis, Michael, Sayeeda, Ricken und das ganze Avaaz-Team

WEITERE INFORMATIONEN:

Absage bei UN-Klimagipfel (N24)http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/4805418/merkel-muss-sich-kritik-von-gruenen-anhoeren.htm...
Angela Merkel traut der Nationalmannschaft wenig zu (Tagesspiegel)http://www.tagesspiegel.de/meinung/wm-2014-kanzlerin-in-der-kabine-angela-merkel-traut-der-nationalm...

Grüne rügen Merkels Klimagipfelabsage (Taz)
http://www.taz.de/!139164/
Die meisten Eisbären könnten 2050 ausgestorben sein (National Geographics, Englisch)
http://news.nationalgeographic.com/news/2007/09/070910-polar-bears.html

Die globale Erwärmung hat zerstörerische Konsequenzen auf Korallenriffe (National Geographics, Englisch)
http://news.nationalgeographic.com/news/2006/05/warming-coral.html

Frischer Wind in Petersberg (Süddeutsche)
http://www.sueddeutsche.de/politik/klimadialog-frischer-wind-in-petersberg-1.2045583

Unterstützen Sie das Avaaz Netzwerk!
Wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und akzeptieren kein Geld von Regierungen oder Konzernen. Unser engagiertes Online-Team sorgt dafür, dass selbst die kleinsten Beträge effizient eingesetzt werden: Spendensiejetzt

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 38 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier, etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

Um Avaaz zu kontaktieren, antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail.Benutzen Sie stattdessen das Formular www.avaaz.org/de/contact?ftr oder rufen Sie uns an, unter: +1 1-888-922-8229 (USA).

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,
es ist doch geradezu Pflicht für eine selbsternannte Klimakanzlerin daran teilzunehmen.
Egal was die deutschen Autobauer dazu sagen.
Allein schon, weil die Fläche des Arktiseises in den letzten Jahren rasant zugenommen hat muss doch einmal geklärt werden, wie das mit der Klimaerwärmung zusammenpasst.
Ob wir Steuerzahler mit dem Klimahype von unserer Regierung jahrelang verarscht wurden?

B.Z.Berlin: Das eiskalte Comeback der Arktis
Vor sechs Jahren wurde eine komplette Pol-Schmelze vorhergesagt.
Nun ist die Frost-Kappe um 60 Prozent gewachsen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen