Donnerstag, 15. Mai 2014

Mysteriös: Warum hat Angela Merkel bei Euro-Krisensitzung geweint?

Thema: Degradierung der Euro-Politiker

Der Euro-Gipfel in Cannes im Herbst 2011 muss ein Horror-Trip gewesen sein: EU-Präsident Barroso lancierte einen Putsch gegen den Griechen Papandreou, nachdem dieser von Nicholas Sarkozy gepeinigt worden war. Barack Obama demütigte die Europäer und übernahm offiziell das Kommando. Angela Merkel soll in Tränen ausgebrochen sein, als die Amerikaner die Enteignung von deutschem Volksvermögen als Sicherheit verlangt hatten. Nach diesem Gipfel waren der Euro gerettet und die Euro-Politiker zu Lakaien degradiert.


Präsident Barack Obama tröstet Merkel unmittelbar nach ihrem Tränen-Ausbruch in Cannes. Dieses offizielle Foto hing danach wochenlang öffentlich im Weißen Haus, als Trophäe. (Foto: White House)
Die Financial Times hat in einer äußerst lesenswerten Reportage die Ereignisse beim G 20-Gipfel im November 2011 in Cannes rekonstruiert.

Die Geschichte liest sich wie Shakespeares Macbeth.

Die FT hat von Teilnehmern des Gipfels erfahren, dass sich die EU-Staatschefs unter Anleitung von Nicholas Sarkozy darauf geeinigt hatten, den griechischen Staatschef Papandreou zu erpressen:
Der wollte ein Referendum über das Rettungspaket. Die EU-Führer sagten Nein, Sarkozy demütigte den Griechen in bespielloser Weise. EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso soll in der Zwischenzeit ein Intrige gestartet haben und den Oppositionsführer Samaras auf die Installierung einer Regierung der nationalen Einheit vorbereitet haben. Barrosos Kandidat: Der ehemalige Zentralbanker Lucas Papademos. Der Plan gelang. Es war ein eiskalter Putsch, in dem Technokraten aus Brüssel einen gewählten Regierungschef zu Fall brachten. Nicht in offener Feldschlacht, sondern mit dem Messer von hinten. Es muss ein ekelhaftes Zusammentreffen gewesen sein.

Schließlich ging es bei dem Treffen um Italien: Die Italiener waren am Ende. IWF-Chefin Christine Lagarde versprach, Italien mit 80 Milliarden Euro zu retten, um den Crash zu verhindern. Dafür müsste die Troika ins Land. Statt der Troika kam schließlich der Goldman Mario Monti.

Die Amerikaner wollten in Cannes eigentlich den Durchbruch bei der Euro-Rettung erreichen. Präsident Barack Obama übernahm die Leitung der Sitzung, nachdem Sarkozy ihm Platz gemacht hatte. Gemeinsam mit seinem Finanzminister Timothy Geithner präsentierte Obama einen Plan: Wie in den USA sollte auch in Europa ein Rettungsschirm eine Brandmauer aus Steuergeldern errichtet werden, um das Finanzsystem zu stabilisieren. Die Europäer sollten unbegrenzt Geld drucken, um eine Panik an den Finanzmärkten zu verhindern. Weil Deutschland sich immer gegen die verbotenen Staatsfinanzierung durch die EZB gewandt hatte, legte Obama einen neuen Vorschlag vor: Die Europäer sollten ihre Speziellen Ziehungsrechte (Special Drawing Rights, eine Art Papiergold, das der IWF für die Mitgliedsländer hält) für die Euro-Rettung verpfänden.

Hier soll sich nun der FT zufolge die bemerkenswerte Szene abgespielt haben: Angela Merkel soll empört gewesen sein und gesagt haben, dass sie das deutsche Tafelsilber nicht verpfänden könne, weil EZB-Chef Jens Weidmann sein Veto eingelegt habe.

Die FT schreibt, Merkel sei in „Tränen ausgebrochen“ (tearful breakdown). Sie habe gesagt: „Das ist nicht fair. Ich kann nicht gegen die Bundesbank entscheiden. Das kann ich nicht machen.“

Die FT wörtlich:
    „,Das ist nicht fair.’ That is not fair, the German chancellor said angrily, tears welling in her eyes. ,Ich bringe mich nicht selbst um.’ I am not going to commit suicide.“
Merkel soll vor allem erbost gewesen sein, dass die Euro-Retter offenbar die deutschen SDRs kassieren wollten, ohne Italien die Troika zu schicken. Merkel soll gesagt haben: „Ich werde ein solch großes Risiko nicht eingehen, ohne etwas von Italien zu bekommen. Ich werde nicht Selbstmord begehen.“

Laut FT hätten die Amerikaner und Franzosen an dieser Stelle gemerkt, dass sie zu weit gegangen waren. Eine Entscheidung wurde auf den nächsten Morgen vertagt, an dem nichts mehr geschah.

Ein Kommentator auf ft.com zweifelt an der Version der FT. Er erinnert an die Memoiren des spanischen Premiers Zapatero: Dieser hatte geschrieben, dass der IWF bei der Sitzung auch den Spaniern Geld + Troika angeboten habe – 50 Milliarden Euro. In den Memoiren sei auch zu lesen, dass der italienische Finanzminister Tremonti als erster von „Selbstmord“ gesprochen haben soll: Die Troika in Italien, das wäre das Todesurteil für das Berlusconi-Kabinett gewesen. Der Kommentator bezeichnet die Tränen Merkels als „Show eines Clowns“.

Unabhängig von der Frage, warum Merkel geweint hat und ob die Tränen nicht tatsächlich ein gigantisches Theater waren, ist die Schilderung der FT aus einem anderen Grund aufschlussreich: In Cannes wurde den Europäern offenbar klargemacht, dass sie den Euro durch eine Schuldengemeinschaft zu retten haben. Der erste Versuch mit den IWF-Ziehungsrechten wurde nicht verwirklicht – doch Merkel und den anderen war klar, dass sie durch Inflation und Gelddrucken dafür zu sorgen haben, dass die Dinge in der Euro-Zone wieder ins Lot kommen.

Wenig später wurde der ESM beschlossen, noch etwas später verkündete Mario Draghi, die EZB werde den Euro mit allen Mitteln retten. Das heißt also: Die EZB wird den Euro auf Kosten der europäischen Sparer durch Inflation oder OMT-Programme oder der Bazooka retten. Vermögensabgaben und Ähnliches sind seit dieser Sitzung unausweichlich.

Nach dieser Sitzung war die demokratische Entscheidungsfindung in Europa abschafft. Ab da wurde alternativlos durchregiert.

Der Euro war gerettet. Die Zahlen sind heute genauso schlecht wie damals. Doch die europäischen Politiker sind anders: Ein einziger Ritualmord genügte, um sie gefügig zu machen.

Der Grieche Papandreou hatte als letzter in Europa versucht, sein Volk an der Entscheidung über die Zukunft zu beteiligen. Er wurde eiskalt gemeuchelt.

Seither muckt keiner mehr auf in Europa.

Lady Macbeth in Cannes, Merkel in Tränen.
Großes Theater.
Verheerende Folgen.

Mehr zum Thema:
Die große Plünderung: Der Weg Europas von der Demokratie zur Feudal-Herrschaft

Mit freundlicher Genehmigung von DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN


Kommentare

wütender wutbürger sagt:
Es stellt sich die Frage, wieso gerade jetzt diese Informationen an die Öffentlichkeit gelangen ? Jemand will, dass wir erfahren, wie es tatsächlich hinter den Kulissen läuft. Das man keine Volksabstimmungen wünscht und schon gar keine Demokratie!
Das alles in den Hinterzimmern von Einzelnen auf mafiöser Art entschieden wird. Das die EU Staaten keinerlei Souveränität und Entschieidungsgewalt mehr besitzen. Das DIE bereit sind über Leichen zu gehen. Das wir verraten wurden und immer wieder auf neue verraten werden.
Das, was hier die Meisten längst wussten oder vermutet haben, bestätigt sich hiermit. In der Ukraine mischt die EU und USA mit, dort wurde ein geputschter Präsident seitens EU und USA platziert, dort wurde gestern ein Referendum durchgführt, welches man ignoriert und nicht anerkennen will…..
Die gleichgeschalteten Staatsmedien berichten einseitig, hetzerisch. lügen und betreiben die größte Propagandaaktion seit dem letzten WK.
Gibt es vielleicht doch noch Beteiligte mit einem Gewissen?
Die vielleicht wollen, dass wir ein wenig Wahrheit erfahren?
Wer genau steckt hinter dieser Insiderinformation? Und was soll damit bezweckt werden? Will man dadurch einen Massenprotest auslösen?
Will man uns so sagen, sorry, wir haben nur Blut an den Händen kleben, weil wir erpressst werden?

Bernhard sagt:
hervorragender Beitrag – sehr gut den Hintergrund zu wissen. Es gab vor ein paar Tagen auch einen sehr interessanten Vortrag von Prof. Stark, der eindeutig zugab, dass die Zentralbanken seit 2008 weltweit jede Kontrolle und jeden Überblick über die Lage verloren haben. Ende November 2011 war der globale Crash des Weltfinanzsystems nur noch Stunden entfernt.
http://quer-denken.tv/index.php/485-professor-stark-finanz-und-geldsystem-im-blindflug

heide sagt:
danke für den link. das ist ein sehr anschaulicher, interessanter artikel und zeigt damit auch auf, in welchem desolaten zustand die EU stecken muß, wenn draghi ab juni geld drucken will um eine inflation zu produzieren…
das system kann uns jeden moment um die ohren fliegen

Unsere FREUNDE verlangen ENTEIGNUNG sagt:
Deutschen Volksvermögens.
Ja heutzutage braucht man keine 1000 Bomber über das Land fegen zu lassen, es genügt schon den finanziellen Ruin eines Volkes herbei zu führen!
Deshalb erwarten wir immer die Nachrichten von der Wall Street und die Befehle unserer sogenannten Freunde.
” Angela Merkel soll in Tränen ausgebrochen sein, als die Amerikaner die Enteignung von deutschem Volksvermögen als Sicherheit verlangt hatten.”
Das zeigt die wahre Größe unserer sogenannten Freunde!
Bislang ist mir nicht bekannt, daß der so beschimpfte Herr Putin so etwas überhaupt verlangt hätte – die Vernichtung Deutschen Volksvermögens…oder?
Ganz und gar nicht! Im Gegenteil!
Herr Putins Lieblingskind:
http://lupocattivoblog.com/2010/04/09/die-eurasische-idee-ware-die-groste-gefahr-fur-den-welttyrannen/
Es stellt sich nun die Frage:
WER ist der FREUND und WER ist der eigentliche FEIND?
das kann nun jeder für sich selbst ausloten, für mich ist diese Nachricht nur noch eine Bestätigung dass ich in der richtigen Richtung des Tyrannenstaates richtig gelegen hatte. Wenn du merkst dass du ein totes Pferd reistest – steig doch einfach ab.
Es könnte sein dass nur noch der Sattel geritten wird und darunter befindet sich ein weiß gefärbtes Skelett, es könnte sein dass dies mal ein Pferd war!
Viele Grüße an unsere Freunde!
Russlands Staatsschulden 70 Milliarden -
Staatsschulden unserer Freunde 17 Billionen -
WER ? ist der PLEITE STAAT ? der sich auf Kosten anderer sanieren möchte!

Peterlein sagt:
Wieso degradiert?
Lakaien waren unsere Politiker wohl bereits von Anfang an.
- Bilderberg beschloss die EU und den Euro bereits 1955 -
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2009/05/bildberg-beschloss-die-eu-und-den-euro.html Bei Frau M.´s Vorgeschichte, fällt es einem schwer, daran zu glauben,
dass die Tränen aus diesem Grund gekullert sind.
- Merkel selbst hat in ihrer Zeit als Bundesministerin die Aufnahmeweihen des hintergrundmächtigen transatlantischen Zirkels empfangen – (s. S. 81 unten).
http://de.scribd.com/doc/20478282/8/%E2%80%9EWas-wird-man-denn-dann
http://www.chronik-berlin.de/news/cameleon.htm
http://www.readers-edition.de/2008/06/05/merkels-stasi-umfeld/
Erinnere auch noch an die Rosenholzdateien.
Spätestens jedoch hier, hätten eigentlich alle BRD und EU Politiker zurücktreten müssen, da wahrscheinlich alle bespitzelt wurden und damit erpressbar sind.
– Überwachungsskandal: NSA speicherte mehr als 300 Berichte über Merkel - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ueberwachung-nsa-speicherte-mehr-als-300-berichte-ueber-merkel-a-961414.html
Merkel hat Enteignung der Deutschen zugunsten der Wall-Street unterschrieben http://ralfkeser.wordpress.com/2014/05/07/merkel-hat-enteignung-der-deutschen-zugunsten-der-wall-street-unterschrieben/
Aber anscheinend versteht es niemand oder was noch schlimmer ist, es interessiert einfach keinen, solange die Propaganda- und Gehirnwäscheindustrie, von Tränen, verlorenen Pfunden und Wehwehchen unserer Politikern berichten kann und wir nur noch 24h am Tag mit “anspruchsvollem” – Wurst-Programm – zugedröhnt werden.
Gewählt wird entsprechend dem o.g. Programm, dann wieder, die empfohlene Volkskammerpartei, damit wir noch mehr über den Tisch gezogen werden können, mit noch höherer Zustimmung.
Gute Nacht Deutschland.

insider sagt:
Schon mal überlegt warum es mittlerweile so still wird um Merkel. Sie schickt Steinmeier & Co and die Front und will sich sang und klanglos aus der Schusslinie nehmen. Sie weiß genau was auf uns zukommt.
Und das Schlimme dabei ist, das gemeine Volk ist so dumm und kapiert es nicht einmal, was für Verbrecher Merkel, Schäuble und Co sind, was sie dem deutschen Volk antun.

Veda1966 sagt:
Wer meint, dass Frau Merkel das Volksvermögen nicht ohne Zustimmung des Volkes veräußern kann, der ist auf dem Holzweg.
Seit 1954 existiert der “Vertrag aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen”. Dieser ist nicht Bestandteil einer Verschwörungstheorie, sondern kann von jedem im Internet nachgelesen werden. Nach Abschluss der 2+4-Verhandlungen wurden viele Artikel dieses Vertrages gestrichen. Die Wesentlichen sind aber weiterhin gültig und ein weiterer unumstößlicher Beweis, dass Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg nie souverän war. Mit dieser Aussage hatte Schäuble mal nicht gelogen.
Weiterhin gültig sind die Artikel, welche die Besatzungskosten regeln. Gut, das steht auch im Grundgesetzt und ist nichts neues.
Jetzt wird es heftig. Dort steht drin, dass das deutsche Auslandvermögen ohne Angabe von Gründen konfisziert werden kann. In diesem Fall wären wohl alle deutschen Konzerne, Banken und Versicherungen komplett Pleite.
Des Weiteren steht drin, dass die Bundesregierung ohne Angabe von Gründen abgesetzt und durch einen aliierten Gouverneursrat ersetzt werden kann.
Es ist also eine Frage des Charakters, ob ein deutscher Politiker dieses Spiel mitspielt und den haben Merkel und Schäuble definitiv nicht. Zu süss ist die Macht.
http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberleitungsvertrag

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen